In der Welt des Schamanen kommt dem Krafttier außerordentlich große Bedeutung zu. Für den Schamanen ist die Welt animistisch: Alles, was lebt, ist von Bewusstsein durchdrungen, und die Menschen können dieses Bewusstsein als Quelle der Kraft, Gesundheit und Weisheit nutzen.

Krafttiere sind Schutzgeister, die in etwa dem ähneln, was wir uns unter Schutzengeln vorstellen. Wir alle haben Krafttiere, ob wir sie nun bewusst wahrnehmen oder nicht. Kinder sind sich ihrer Krafttiere noch stärker bewusst als Erwachsene, was sich an ihrer innigen Liebe zu Stoff- und Haustieren zeigt. Bei vielen Urvölkern herrscht der Glaube, dass Menschen ohne die Führung dieser spirituellen Verbündeten die Kindheit nicht überleben könnten. Sie beschützen uns, geben uns Kraft, Gesundheit und Lebensfreude und verhindern, dass negative Energien und Krankheiten in unser Energiefeld eindringen.

Die Beziehung des Schamanen zu seinem Krafttier ist entscheidend für den Erfolg jeder Heil- oder Divinationsarbeit. Um ihre Arbeit in der alltäglichen Wirklichkeit ausführen zu können, stützen sich Schamaninnen und Schamanen auf die Weisheit ihrer Krafttiere. Jedes Tier bringt eine besondere Eigenschaft oder Medizin mit, die seiner speziellen Spezies zu eigen ist. Wer etwa einen Berglöwen als Krafttier hat, der profitiert von den Wesensmerkmalen der gesamten Spezies der Berglöwen. Ist das Krafttier ein Elefant, so wird man von allen Eigenschaften der Elefanten durchdrungen.

Ein Mensch kann im Lauf seines Lebens mehrere Krafttiere haben. Es ist nicht ungewöhnlich, dass jemand ein oder zwei Hauptkrafttiere hat und darüber hinaus weitere verbündete Tiergeister, die herbeigerufen werden können, wenn man eine bestimmte Art von Hilfe benötigt.

Manchmal kommt es vor, dass ein Krafttier aus unbekannten Gründen plötzlich fortgeht. Wenn das geschieht, verliert die betreffende Person ihre Kraft, und das hat Unglück und/oder Krankheit zur Folge. Ein schamanisch Praktizierender kann das Krafttier (mithilfe seines eigenen Krafttiers!) in der „nicht-alltäglichen“ Wirklichkeit finden und es dem Klienten in diese Wirklichkeit zurückbringen. Zu den spezifischen Symptomen, die darauf hindeuten, dass ein Krafttier zurückgeholt werden muss, gehören wiederholt auftretende Missgeschicke/Unglücksfälle, chronische und schwächende Krankheiten, Depressionen und in extremen Fällen mangelnder Lebenswille.

Wer eine Beziehung zu seinem eigenen Krafttier aufbaut, der hat eine sichere Verbindung zur Weisheit, Liebe und Fülle unseres Universums. Ein Krafttier ist ein Geschenk, und es ist eine Ehre und Freude zugleich, die Beziehung zu ihm zu vertiefen. Wenn man die Identität seines eigenen Krafttiers entdeckt (entweder allein oder mithilfe eines schamanisch Praktizierenden) und herausfindet, welche Medizin es einem bringt, dann kann dies Türen zu Abenteuern, Freuden und magischen Erfahrungen öffnen, die das Leben verändern.

START

ÜBER DEN SCHAMANISMUS

HEILUNG AND BERATUNG

TROMMELN & WORKSHOPS

SPIRITDANCE

KALENDAR

AUTOBIOGRAPHIE

LINKS, MUSIK & LITERATUR

KONTAKT